g
 
Das Traditionswirtshaus in Deggendorf
 
f
line decor
  
line decor
e
 
 
 
 
d c
 
 

Aufgetischt: Bæuf Bourguignon vom heimischen Galloway-Rind

Wenn es auch nicht täglich auf der Speisekarte steht, hat uns „Weißbräu“-Koch Franz Arbinger ein altbewährtes Rezept für unsere Leserinnen und Leser aufgeschrieben. Wir haben seine Spezialität verkostet und daran echte Freude gehabt, so dass „sein“ Bæuf Bourguignon durchaus als Festtagsbraten zu empfehlen ist:

Zutaten für 4 Personen:
1 kg Rinderschulter,
300g Zwiebeln,
200 g Karotten,
100 g Sellerie,
200 g Schalotten,
40 g Butterschmalz,
1 EL Tomatenmark,
5 Wacholderbeeren,
2 Lorbeerblätter,
250 ml guter Rotwein,
300 ml Rinderfonds (Glas oder Brühwürfel),
100 g hellgeräuchertes Wammerl,
200 g Champignons,
1 EL Speisestärke,
6 Stiele glatter Petersilie.

Zubereitung:
Rindfleisch in vier gleich große Stücke schneiden, Zwiebeln schälen, Karotten und Sellerie putzen und in zwei Zentimeter dicke Stücke schneiden. 20 Gramm Butterschmalz in einem großen Schmortopf erhitzen, Fleisch darin bei starker Hitze rundherum anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch herausnehmen, restliches Butterschmalz erhitzen, Zwiebeln, Karotten
und Sellerie darin anbraten. Tomatenmark unterrühren und ca. 30 Sekunden mitrösten. Mit Rotwein ablöschen und stark einkochen lassen. Fleisch, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren zugeben, mit Fonds aufgießen. Zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Celsius gute zwei Stunden garen. Das Fleisch sollte leicht von der Gabel fallen. Fleisch herausnehmen, Soße aufkochen und mit angerührter Speisestärke leicht sämig abbinden. Eventuell mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale nachwürzen. Champignons putzen und vierteln, Petersilienblätter abzupfen, fein schneiden und zusammen mit dem gewürfelten Wammerl in etwas Butter anbraten. Soße passieren, Fleisch hineinlegen, mit Pilzen, Wammerl und Petersilie bestreuen. Als Beilage empfiehlt Koch Franz Arbinger selbstgemachtes Kartoffelpüree oder Semmelknödel. 


Tipp für Meerrettich-Cremolata:
geriebenen Meerrettich, Zitronenabrieb, gehackte Petersilie und Knoblauch mischen und über das Fleisch streuen.


b
a



Öffnungszeiten:


Montag: 8:00 – 16:00 Uhr
Dienstag: 8:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 8:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 – 23:00 Uhr
Freitag: 8:00 – 18:00 Uhr
Samstag: 9:00 – 15:00 Uhr
Sonn- und Feiertage: geschlossen.

Durchgehend warme Küche von:


Mo.-Mi.: 11:00 – 15:30 Uhr
Do.: 11:00 - 21:30 Uhr
Fr.: 11:00 - 17:30 Uhr
Sa.: 11:00 - 14:30 Uhr

Telefon/Fax


Tel.: 0991 / 6784  
Fax: 0991 / 343249

Anschrift


Bräugasse 8
94469 Deggendorf

Kontakt


info@weissbraeu-deggendorf.de

 


 Impressum